Die Diät ist gescheitert - die Waage zeigt wieder mehr an
8. Mai 2012
}
2 Minuten

Die meisten Abnehmwilligen haben schonmal versucht abzunehmen und sind dabei gescheitert. Entweder haben sie nicht oder nicht genug abgenommen, oder sie haben hinterher wieder zugenommen, oder auch beides.

Das ist natürlich frustrierend. Frustrierend ist vor allem, dass die gewählte Diät oder Abnehmmethode vorher von allen gelobt wurde, man nur positives gehört hatte. Wenn man es jetzt nicht geschafft hat, mit dieser tollen Methode abzunehmen, dann hat man selbst wohl versagt.

Die, die es (angeblich oder tatsächlich) mit dieser Methode geschafft haben, sagen allerdings nicht, dass das ihr eigenes Verdienst war, sondern sie sagen, der Erfolg wäre das Verdienst der Abnehmmethode oder Diät.

Dieses Prinzip findet sich sehr häufig. Bei Erfolg liegt es an der Methode. Bei Misserfolg liegt es am Anwender, am Abnehmwilligen. Der sich nicht genau genug an die Vorschriften gehalten hat, der nicht diszipliniert genug gewesen ist. Wenn man tatsächlich Erfolg haben möchte, sollte man sich diesen Schuh nicht anziehen.

Denn bei genauerer Betrachtung gibt es bei jeder Diätform, bei jeder Abnehmmethode ganz viele, die damit gescheitert sind. Man sieht sie nur nicht so gut. Denn zu scheitern ist frustrierend, damit geht man nicht hausieren. Wer dagegen Erfolg hat, und wenn es auch nur die Euphorie der ersten Diättage ist, der erzählt der Welt davon. So kommt es, dass man überall Erfolgsmeldungen findet, aber kaum Mitteilungen über Misserfolge.

In vielen Abnehmforen kann man es beobachten. Jemand stellt die Frage nach einer bestimmten Diät oder Abnehmmethode. Sofort findet sich jemand, der begeistert davon erzählt, wie toll das Abnehmen mit dieser Methode ist. Dass dieser Jemand selbst erst seit zwei Tagen mit dieser Methode dabei ist, und deshalb noch gar nicht wissen kann, ob die Methode erfolgreich ist, fällt dabei weitgehend unter den Tisch. Die gezielte Suche nach Abnehmenden, die schon länger erfolgreich mit einer bestimmten Methode abnehmen, ist denn auch meist vergebens. Noch schwieriger wird es, wenn man Menschen sucht, die vor langer Zeit abgenommen haben und jetzt erfolgreich ihr Gewicht halten. Oft findet man nur solche, die vor langer Zeit mal mit einer bestimmten Methode abgenommen haben und es jetzt halt mit einer anderen versuchen.

Wenn alle die, die beim Abnehmen schonmal keinen Erfolg hatten, Versager wären, dann wären wir ein Volk, eine Welt von Versagern. Abnehmen ist schwierig, und die vorhandenen Diäten und Abnehmmethoden halten weitgehend nicht das, was sie versprechen. Sie gehen von unrealistischen Voraussetzungen aus. Sie verlangen Dinge, die sich mit dem normalen Leben des Abnehmwilligen nicht vereinbaren lassen. Sie sind nicht erfolgreich. Es sind die Diäten, die scheitern, nicht die Abnehmwilligen.

Mit dem Wissen, dass der bisherige Misserfolg nicht auf eigenes Versagen, sondern auf das Versagen der gewählten Abnehmmethoden zurückgeht, kann man es jetzt besser machen, sich eine bessere Methode suchen, besser noch, sich selbst eine bauen, die wirklich passt. Denn das scheint die wichtigste Gemeinsamkeit der tatsächlich erfolgreichen Abnehmer zu sein: Sie haben sich ihre eigene Methode konstruiert, die für sie allerbeste Methode. Jeder kann das tun.

0 Kommentare

Noch ein paar Beiträge

Reicht Sport, oder muss man mehr tun?

Reicht Sport, oder muss man mehr tun?

Wer abnehmen möchte, muss mehr Energie verbrauchen, als er zu sich nimmt. Das ist eine Binsenweisheit, die inzwischen jeder kennt. Es ergibt sich, dass es genau zwei Möglichkeiten gibt, dieses Ziel zu erreichen. Man kann weniger essen, als man verbraucht, oder man...

mehr lesen
Abnehmen am Bauch

Abnehmen am Bauch

Viele Menschen sehen ihren Bauch als ihre Problemzone Nummer eins an. Auch wer sonst schlank ist, hat oft Probleme damit, dass der Bauch sich vorwölbt, was nicht nur als unschön, sondern auch als ungesund angesehen wird. Das ist nicht so ganz von der Hand zu weisen....

mehr lesen
Beitragsbild: Tero Vesalainen/Shutterstock