≡ Menu
Abnehmen mit der Abnehmschule
Der kostenlose Abnehmkurs

Wieviele Lektionen braucht ein Abnehmkurs?

Sowohl im Netz als auch im „echten Leben“ gibt es viele Abnehmkurse der unterschiedlichsten Art. Die meisten finden in Gruppen statt. Das macht es natürlich notwendig, feste Termine und damit eben auch eine festgelegte Zahl von Lektionen zu haben. Der Abnehmkurs der Abnehmschule braucht keine Termine, und jeder kann für sich, ganz individuell, daran teilnehmen. Deshalb gibt es auch keine festgelegte Zahl von Lektionen.

Anzeige:

Jede Lektion des Abnehmkurses ist ein Denkanstoß. Nicht jedes Thema ist für jeden wichtig. Durch Nachdenken findet man heraus, welches Thema für einen selber wichtig ist, welches nicht so sehr.

Um abzunehmen, muss man irgendetwas anders machen als bisher. Jedenfalls dann, wenn man bisher zugenommen oder sein Gewicht gehalten hat. Was man anders machen muss, und wie es in Zukunft aussehen soll, das steht dagegen noch nicht fest. Es ist zunächst mühsam, für sich herauszufinden, was man ändern kann, ändern sollte oder ändern muss. Aber wenn man es herausgefunden hat, dann ist das weitere Abnehmen, und das nachfolgende Halten des neuen Gewichtes, sehr viel einfacher als mit einer der vielen scheinbar mühelosen Abnehmmethoden, die es ja wie Sand am Meer gibt.

Der Abnehmkurs dient als Hilfestellung beim Herausfinden und Entwickeln der individuell richtigen Abnehmmethode. Die wichtigste Tätigkeit beim Abnehmen ist, zumindest am Anfang, das Nachdenken. In je mehr Richtungen man denkt, je mehr Möglichkeiten man in Betracht zieht, je flexibler und kreativer man ist, umso eher wird man eine Abnehmmethode finden, die wirklich zu einem selber passt. Sich an Ideologien, Glaubenssätzen und Vorschriften zu orientieren, ist dagegen zunächst einfacher, wird aber im Laufe der Zeit immer schwerer.

Diese Tendenz, es sich am Anfang einfach zu machen, scheint einer der Gründe für die verbreitete Wiederzunahme nach erfolgreicher Gewichtsreduktion zu sein. Eine Zeitlang kann man sich zu allem möglichen zwingen, aber auf Dauer funktioniert das nicht. Auf Dauer muss man mit seinen eigenen Bedürfnissen, Möglichkeiten und Wünschen arbeiten, nicht dagegen.

Der Abnehmkurs bietet Denkanstöße, zeigt auf, in welche Richtungen man vielleicht auch noch denken könnte. Von daher ist die Zahl der Lektionen nicht begrenzt. Es ist nicht notwendig, sich diszipliniert an Regeln zu halten. Es ist notwendig, immer wieder drüber nachzudenken, wie man leben möchte. Während und nach der Gewichtsreduktion.

Wieviele Lektionen der Kurs braucht, ist also offen. Der Kursteilnehmer steht aber vor der Aufgabe, für sich die passenden Lektionen herauszufinden. Das sind für den einen vielleicht ganz viele, für den anderen reichen ganz wenige aus.

Zur fünfzehnten Folge des Abnehmkurses: Von Null auf Hundert

Anzeige:



2 Kommentare… jetzt kommentieren:
  • Mindestens genauso wichtig wie die Lektionen während des Abnehmens finde ich aber noch die Betreuung danach. Wenn man sein Wunschgewicht erreicht hat, aber noch den Sommerurlaub und das Weihnachtsessen überstehen muss, ohne großartig dabei zuzunehmen.
    Das finde ich, wird in vielen Diäten missachtet.
    LG
    Sabienes

  • Du hast recht, es ist wichtig, Strategien zu erlernen, wie man mit diesen Situationen umgeht. Wann man das lernt, ist allerdings nicht wichtig. Es kommt ja durchaus vor, dass der Sommerurlaub oder Weihnachten in die Zeit des Abnehmens fallen, da muss man dann auch sehen, wie man das geregelt bekommt. Je eher man das lernt, umso besser.

Wir freuen uns über Kommentare!